Der Grünen-Kreisverband Hof hat in seiner Hauptversammlung einstimmig eine Erklärung gebilligt, die sich gegen die seiner Meinung nach „unbegründete Kriminalisierung“ von Mitgliedern der „Extinction Rebellion“ und der „Letzten Generation“ wendet. Beide Bewegungen setzen sich mit spektakulären und umstrittenen Aktionen (Stichwort „Klimakleber“) für mehr Klimaschutz ein. Grünen-Kreisverbandssprecherin Mirjam Kühne betonte in der Versammlung, ziviler Ungehorsam sei Teil der demokratischen Kultur; die Kriminalisierung von Aktionen, „bei denen weder Gegenstände noch Personen zu Schaden kommen“, sei unverhältnismäßig.