„Es gibt zwei große Dinge in Thüringen“, heißt es zutreffend ganz zu Beginn des Tatort-Krimis „Robuste Roswitha“ aus Weimar. Mit beiden haben sich die beiden Thüringer Kommissare natürlich befasst. In diesem Fall mit dem Kloß. Und einem Mord, der in einem endete.