Das Trauern um eine weit entfernte Person wie Elizabeth II. ist das bisschen Flucht aus dem tristen Alltag, das wir uns nur zu gerne gönnen, meint Chefredakteur Marcel Auermann.