Kommunalunternehmen Umweltschutz Müllfahrzeuge werden sicherer

Die Müllwerker des KUFi freuen sich, dass ihre Fahrzeuge nun sicherer sind. Foto: /pr.

Das KUFi hat jetzt alle Fahrzeuge mit einem Abbiegeassistenten ausgerüstet. Damit lassen sich Unfälle vermeiden.

Wunsiedel - Müllwerker haben nicht nur eine körperlich harte Arbeit, sie müssen mit ihren viele Tonnen schweren Fahrzeugen auch permanent aufpassen, wenn sie durch enge Wohngebiete fahren. Immer mal wieder kommt es in Deutschland zu schweren Unglücken in Zusammenhang mit Müllfahrzeugen – zuletzt in Hof (wir berichteten).

Mit Unterstützung durch das Förderprogramm „Abbiegeassistenzsysteme“ des Bundesamts für Güterverkehr konnte laut einer Pressemitteilung das Kommunalunternehmen Umweltschutz Fichtelgebirge (KUFi) zehn Abfallsammelfahrzeuge mit Abbiegeassistenzsystemen nachrüsten, um so Unfällen vorzubeugen.

„Die Sicherheit der schwächeren Verkehrsteilnehmer ist eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe, der sich auch die Verantwortlichen des KUFi bewusst sind“, heißt es in dem Schreiben. Ein Abbiegeassistent erhöhe die Sicherheit ungemein, denn er warnt den Fahrer des Müllfahrzeugs, sobald sich Fußgänger oder Radfahrer im toten Winkel neben dem Laster befinden. Mit der freiwilligen Nachrüstung habe das KUFi in den vergangenen Monaten die Ausstattungslücke bei den älteren Müllsammelfahrzeugen geschlossen. Die Gesamtkosten für den Einbau der zehn Abbiegeassistenzsysteme in die Lkw des Abfuhrbetriebs lagen bei rund 32 400 Euro. Vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, das das Programm zur Förderung von Abbiegeassistenzsystemen 2020 aufgelegt hat, kam eine Förderung in Höhe von 15 000 Euro. Damit sind nun alle Fahrzeuge technisch auf dem neuesten Stand. red

Autor

 

Bilder