Eine ehemalige Mitarbeiterin aus der Region prangte die Heimleitung aufgrund „menschenunwürdige und -verachtende Praktiken“ an. Zudem soll sie ein Opfer von Mobbing gewesen sein und berichtet von weggesperrten, dementen Bewohnern. Sind diese Beschuldigungen berechtigt?