Konzert Selber helfen den Hochwasseropfern

Von links: Jürgen Reul, Gitarrist der LOGO-Rockband, Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch, Nadja Hochmuth, Amt für Stadtmarketing und Tourismus und Kristina Rödig, Veranstaltungskauffrau der Stadt Selb. Foto: /Silke Meier

Spendenaktion und Rockkonzert: Die Stadt und die LOGO-Band machen mobil für die Opfer der Jahrhundertflut.

Selb - „Selber sammeln“ heißt die Aktion, mit der die Bürgerinnen und Bürger der Porzellanstadt die Opfer der Hochwasserkatastrophe unterstützen können – mit Spenden und mit dem Besuch eines Konzerts am Freitag, 30. Juli.

Für die kommenden 14 Tage ist ein Spendenkonto bei der Sparkasse Hochfranken eingerichtet. Höhepunkt der Aktion ist das Classic-Rock-Konzert am kommenden Freitag, 30. Juli, um 20 Uhr im Jahnstadion. Einlass ist ab 18.30 Uhr. Spielen wird die LOGO-Rockband aus Oelsnitz, in der Jürgen Reul aus Schönwald Gitarrist ist. „Als ich zur Probe gefahren bin, habe ich bei Regnitzlosau das Wasser gesehen“, sagte Reul beim Gespräch im Selber Rathaus. Nach den Katastrophenbildern, die im Fernsehen gesendet wurden, entwickelten Reul und Band die Idee, ein Benefizkonzert zu spielen.

Classic-Rock aus 70ern und 80ern

Veranstalter des Konzertes ist die Stadt Selb. Die Firma Zipp-Event stellt kostenlos die Technik zur Verfügung. Die Band spielt ohne Gage „Musik, mit der wir groß geworden sind“, sagte Reul. Classic-Rock aus den Siebzigern und Achtzigern soll es sein und: „Wir fangen zart an, und am Ende wird’s heftig.“ Licht auf dem Platz installiert das THW. Auch für Speisen und Getränke ist gesorgt.

Nadja Hochmuth vom Amt für Stadtmarketing und Tourismus erläuterte die Hygieneregeln, die auf dem Platz gelten. Besucher müssen sich vor Ort per Formular oder Luca-App registrieren und bekommen einen Platz zugewiesen. Innerhalb der jeweiligen Parzelle darf die Maske abgenommen und auch gegessen und getrunken werden. Sitzmöglichkeiten müssen selbst mitgebracht werden. Am Ausgang stehen Spendentöpfe. Für Spenden, die am Abend gegeben werden, könne keine Quittung ausgestellt werden. Bei einer Einzahlung auf das Spendenkonto reicht bei einer Summe bis 200 Euro als Nachweis beim Finanzamt der Kontoauszug. Bei Spenden über 200 Euro kann die Stadt Selb eine Spendenquittung ausstellen. Die Spenden gehen an das Aktionsbündnis „Deutschland hilft“. Für Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch steht ein Gedanke im Vordergrund: „Wir wollen Gutes tun, und das kommt bei den Menschen auch an.“ sim

 

Bilder