Der Hofer Musiker begeistert seine Zuhörer im „Makkultur“. Um das Liedermacher-Urgestein zu würdigen, wagt er sich sogar ans Niederbayerische.