Konzert in Thierstein Joy in Belief erobert Herzen

Bot ein mitreißendes Konzert in Thierstein: Der Gospelchor Joy in Belief mit seiner Frontfrau Marina Seidel. Foto: Christian Rabe

Der Gospelchor liefert in Thierstein ein mitreißendes Konzert. Das Publikum hält es nicht lange auf den Sitzen.

Weit über die Landesgrenze hinaus bekannt und beliebt durch seine mitreißende Musik, krönte der erfolgreiche Gospelchor Joy in Belief am am Wochenende den Burgsommer in Thierstein. Der Leitgedanke des Gospelchores, dass „Musik das Herz eines jeden Menschen öffnet“, war vom ersten bis zum letzten Moment spürbar!

Die Hauptsängerin, Marina Seidel, die den Chor seit seinem Bestehen, seit März 2000 also, leitet, eröffnete das Konzert mit den Worten, dass es für sie nach einem Jahr Pause ein ganz besonders emotionaler Abend sei, und sie es als Geschenk empfinde, beim Burgsommer In Thierstein singen zu dürfen. Sie versprach, mit viel Gefühl durch den Abend zu leiten, alte und neue Songs zu präsentieren und dabei das Gefühl zu vermitteln: „Irgendwie wird alles immer wieder gut!“ 15 Chormitglieder standen an diesem Abend zusammen mit sechs Bandmitgliedern auf der Bühne, geleitet von der charismatischen Frontfrau Marina Seidel.

Rock-Klassiker neu interpretiert

Drei Stunden – mit einer kurzen Pause – begeisterte der Gospelchor mit seiner Musik die Besucher des Burgsommerabends. Mit dem Song „Goodness of God“ begann das Konzert, allein von Marina Seidel gesungen in Begleitung der Band. Beim nächsten Song kam der Chor hinzu, und das Publikum ließ sich von der Musik mitreißen. Nicht nur Gospel, sondern auch andere „weltliche“ Songs wurden mit Leidenschaft und Freude gesungen. Darunter waren Rockklassiker wie „Knockin’ on Heaven’s door“ von Bob Dylan oder „Stairway to Heaven“ von Led Zeppelin, natürlich neu interpretiert von Joy in Belief. Auch „I will follow him“, bekannt aus dem Film „Sister Act“ und „Stand by me“ animierten das Publikum zum Mitsingen – bei Letzterem wurden sogar zwei Tänzer aus dem Publikum als „Choreografen“ auf die Bühne geholt. Fast jeder sang, tanzte oder klatschte mit. Ob Gospelsongs oder Classic-Rock: Joy in Belief bot mitreißende Musik, Gänsehautmomente, aber auch andächtige Stille, wie bei „Halleluja“, dem Wunschlied des Publikums, das mit lang anhaltendem Applaus belohnt wurde.

Mitsingen ausdrücklich erlaubt

Gospelsongs, wie „Just a little Talk with Jesus“, „Bless the broken Road“ und „Every Praise“ (letzter Song vor der Pause) gingen sprichwörtlich in die Beine. Die Zuhörer tanzten im Rhythmus der Musik des Chores. Auch etwas Musical durfte nicht fehlen. Mit dem „Ewigen Kreis“ aus „König der Löwen“ verzauberte der Chor mit der stimmgewaltigen Marina Seidel die Besucher des Burgsommerabends.

Der wunderbare, durchgehend auch sehr emotionale Abend fand seinen Ausklang mit einem Gospelmedley, bei dem die Besucher zum Mitsingen eingeladen waren. „Alles rauslassen“, sagte Marina Seidel. „Das ist gut für die Lunge und damit auch für das Herz.“ Das Publikum folgte der Einladung gerne. „He’s got the whole World in his hands“, „Let my People go“ und „ Oh happy Day“ wurden aus vollen Hals mitgesungen.

Als absoluter Gänsehautmoment – dank der fantastischen Stimme von Frontfrau Marina Seidel schon bei den ersten Tönen – erwies sich die Zugabe „Amazing Grace“. Nach einem Moment der Stille wurde der Gospelchor Joy in Belief mit einem riesigen Applaus verabschiedet.

Es war ein wunderbarer Auftritt mit viel Herz und Emotionen, aber auch mit Witz, Charme und Humor sowie offenen Worten – eine wahre Bereicherung des Thiersteiner Burgsommers. Wer die Musik nicht nur im Herzen mitnehmen wollte, hatte in der Pause Gelegenheit, CDs zu erwerben.

Nächster Termin

Fredl-Fesl-Abend
Die nächste Veranstaltung des Thiersteiner Burgsommers findet am Sonntag, 7. August, um 18 Uhr auf dem Sportplatz statt. Zu Gast ist Gery Gerspitzer mit seinem Fredl-Fesl-Abend. Karten gibt es bei den bekannten Vorverkaufsstellen.

Autor

 

Bilder