Kräftig alkoholisiert Schlangenlinienfahrer flüchtet von Unfallstelle

Symbolbild. Foto: red

Einiges über den Durst getrunken hatte ein 71-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Wunsiedel. Mit entsprechenden Folgen.

Am Montagvormittag fuhr der Mann mit seinem Auto auf der Staatsstraße zwischen Bernstein und dem Autohof Thiersheim. Er kam dabei mehrfach von der Fahrbahn ab, beschädigte einen Leitpfosten und geriet schließlich noch in den Gegenverkehr. Anschließend setzte der Fahrzeugführer seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

Durch die Hinweise von aufmerksamen Zeugen und das Kennzeichen, das er am Unfallort verloren hatte, konnten die verständigten Polizeibeamten den Fahrzeugführer rasch ermitteln.

Der Grund für die Schlangenlinienfahrt stellte sich dann an der Halteranschrift heraus: Der Mann war mit einem Wert von über zwei Promille deutlich alkoholisiert. Sein Führerschein wurde noch vor Ort sichergestellt und eine Blutentnahme durchgeführt. Er wird sich nun wegen des Verdachts diverser Verkehrsstraftaten und -ordnungswidrigkeiten verantworten müssen, heißt es im Polizeibericht.
 

Autor

 

Bilder