Kreis Tirschenreuth 35 neue Corona-Fälle

Das Landratsamt Tirschenreuth meldet 35 neue Corona-Fälle. Foto: ts/Thomas Scharnagl

Die Zahl der Corona-Infizierten steigt. Die Sieben-Tage-Inzidenz bleibt überdurchschnittlich hoch.

Tirschenreuth - Das Landratsamt Tirschenreuth hat am Dienstag 35 neue Corona-Fälle gemeldet. Bei vier Fällen handelt es sich um bereits unter Quarantäne stehende Kontakt-1-Personen zu infizierten Fällen. Damit steigt die Zahl der bislang festgestellten Fälle auf 3205. Davon gelten 2754 als genesen. Die Zahl der Todesfälle gibt die Behörde mit 193 an, das ist der höchste Wert in der gesamten Region. Im Gegensatz zu fast allen anderen Landratsämtern der Region macht die Tirschenreuther Behörde keine Angaben zur aktuellen Sieben-Tage-Inzidenz. Nach Zahlen des Landesgesundheitsamtes kommt der Kreis Tirschenreuth auf eine Sieben-Tage-Inzidenz von 248 (Stand Dienstagfrüh). Das ist – nach Wunsiedel – der zweithöchste Wert im Freistaat.

Das Landratsamt weist darauf hin, dass der bayerische Verwaltungsgerichtshof die 15-Kilometer-Regel für touristische Ausflüge vorläufig aufgehoben hat. Damit gilt diese Regel auch ab sofort nicht mehr für den Landkreis Tirschenreuth, obwohl die Sieben-Tage-Inzidenz weiterhin über 200 liegt.

 

Autor

 

Bilder