„Wir haben es bis heute früh krachen lassen“, sagt Trainer Björn Konrad am Montagvormittag auf die Frage, ob das Team den Erfolg gebührend gefeiert hätte. Der stand am Sonntagnachmittag nach dem 2:1-Sieg der Spielgemeinschaft aus dem FC Gefrees und dem TSV Streitau im Topspiel gegen ATS Selbitz fest. Bei noch drei Spielen in der Kreisklasse Frankenwald hat die SG den Elf-Punkte-Vorsprung auf Verfolger SV Froschbachtal II verteidigt und ist damit nicht mehr vom Thron zu stoßen. Während die Frösche auf dem Relegationsplatz im Endspurt die jetzt sechs Punkte Vorsprung auf Selbitz verteidigen müssen, steht Gefrees-Streitau als Aufsteiger fest. Nächste Saison ist die SG Kreisligist.