Eine Messerattacke in der Nähe der Freiheitshalle, Schlägereien in der Altstadtpassage, ein Fahrgast nimmt einen Busfahrer in den Schwitzkasten – derartige Polizeimeldungen sind aktuell häufiger zu lesen. Aber geht es in Hof wirklich so kriminell zu? Nein, sagt Günter Greim, leitender Polizeidirektor der Polizeiinspektion Hof. Hof sei trotz allem eine „sichere Stadt“, erklärte er, als er den Hofer Stadträten die Kriminalstatistik für das vergangene Jahr vorstellte. Er habe aber das Gefühl, dass die gefühlte Sicherheit und die tatsächliche Sicherheit bei den Bürgern weit auseinander gingen. Insgesamt verzeichnete die Polizeiinspektion Hof im vergangenen Jahr 4014 Straftaten, also 9,1 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Aufklärungsquote der Polizei lag bei 71,4 Prozent und war damit deutlich höher als die deutschland- und bayernweite Quote.