Kripo ermittelt gegen Eltern Lebensgefährliche Unterkühlung: Geschwister in Krankenhaus eingeliefert

Symbolfoto. Foto: picture alliance /dpa

Mit lebensgefährlicher Unterkühlung kamen ein Säugling und ein knapp zweijähriger Junge am Sonntagabend in eine Klinik. Gegen die psychisch auffälligen Eltern ermitteln nun Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Hof.

Hof - Die schnelle und beherzte Reaktion von Mitbewohnern und der Behörden hat zwei kleinen Kindern in einer Hofer Asylbewerberunterkunft das Leben gerettet. Ein Mädchen im Babyalter und ihr knapp zweijähriger Bruder wurden bereits am Sonntagabend mit Anzeichen einer lebensgefährlichen Unterkühlung in eine Klinik gebracht.

Kinder völlig durchnässt

Durch einen Anruf bei der Rettungsleitstelle waren die Einsatzkräfte in dieser Nacht, kurz vor Mitternacht, auf die beiden Kinder aufmerksam gemacht worden. Der Rettungsdienst und die Polizeibeamten trafen in einem Zimmer das einjährige Mädchen und ihren knapp zwei Jahre alten Bruder völlig durchnässt und offenbar stark unterkühlt an. Nach einer ersten Begutachtung durch einen Notarzt wurden die Kinder sofort mit Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die 26-jährige Mutter und der 30 Jahre alte Vater verhielten sich dabei psychisch auffällig und waren vollkommen unzugänglich.

Paar vollkommen uneinsichtig

Am Montagmorgen veranlasste das Stadtjugendamt die Inobhutnahme der kleinen Kinder, die noch längere Zeit im Krankenhaus bleiben müssen. In den Vormittagsstunden kamen dann die Eltern zum Bürgerzentrum in Hof, verhielten sich nach wie vor psychisch auffällig, reagierten nicht auf Ansprache und trugen keine FFP2-Masken. Das Paar sei vollkommen uneinsichtig gewesen und habe letztendlich von zur Hilfe gerufenen Polizeibeamten gegen ihren Willen aus dem Gebäude gebracht werden müssen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Sie wurden in Handschellen zur Dienststelle gefahren. Auch mit dem Einsatz eines Dolmetschers fanden die Beamten keinen Zugang zu dem Paar, das auch weiterhin Widerstand gegen die Ermittlungen leistete. Polizeibeamte brachten das Ehepaar, das sich auch am Dienstag weiterhin psychisch auffällig verhielt, letztendlich ins Bezirkskrankenhaus. Auch dabei leisteten beide heftigen Widerstand.

Kripo und Staatsanwaltschaft ermitteln

Inzwischen ermitteln Kripo  und Staatsanwaltschaft Hof  gegen die Mutter und den Vater wegen Misshandlung von Schutzbefohlenen. Was sie beide in den über Tage anhaltenden Ausnahmezustand gebracht hat, ist noch völlig unklar. Ebenso unbekannt ist, warum die beiden kleinen Kinder in der Unterkunft völlig durchnässt waren.

Autor

 

Bilder