Kripo ermittelt Nach Autodiebstahl in Haft

Ein Mann trägt Handschellen. Foto: Stefan Sauer/dpa/Illustration

Am vergangenen Donnerstag ging der Polizei in Hof ein Autodieb ins Netz. Ein Richter erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hof am Freitag Haftbefehl gegen den 21-jährigen Tatverdächtigen.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

„Am Donnerstag, gegen 12.40 Uhr, geriet in der Hofer Fröbelstraße ein VW Multivan mit Baden-Württembergischer Zulassung in das Visier der Beamten“, erklärt das Polizeipräsidium Oberfranken am Montag gemeinsam mit der Staatsanwalt Hof per Pressemitteilung. Die Polizei überprüfte demnach das Fahrzeug und die drei Insassen. Dabei stellte sich heraus, dass das Auto wegen Diebstahls zur Fahndung ausgeschrieben war. Der 21-jährige Fahrer konnte zudem keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen.

Die Polizisten stellten das Fahrzeug sicher und nahmen den 21-Jährigen sowie die 19-jährige Beifahrerin und den 50-jährigen Mitfahrer vorläufig fest. Dabei versuchte sich der 21-Jährige loszureißen und beschimpfte die Beamten, konnte aber letztendlich gefesselt werden. Die Polizisten durchsuchten anschließend die Wohnung des jungen Mannes und fanden dabei die Fahrzeugpapiere des gestohlenen Autos.

Nach der Durchsuchung wurden die 19-Jährige und der 50-Jährige wieder auf freien Fuß gesetzt und die Kriminalpolizei Hof übernahm die Ermittlungen. Die Kriminalbeamten führten den 21-Jährigen am Freitag einem Ermittlungsrichter vor. Dieser erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hof Haftbefehl gegen den jungen Mann. Er befindet sich nun in einer Justizvollzugsanstalt und muss sich unter anderem wegen des Verdachts des Diebstahls eines Kraftwagens strafrechtlich verantworten.

Autor

Bilder