Mitte April sollen die Verhandlungen fortgesetzt werden. Der Betriebsrat nutzt das Osterfest für eine Protest-Aktion.