Kulmbach Corona-Ampel in Kulmbach steht kurz vor Rot

Ab Phase Gelb auf der Bayerischen Corona-Ampel gilt unter anderem auch in Fußgängerzonen eine Maskenpflicht. Foto: Sebastian Gollnow/dpa Quelle: Unbekannt

Es deutet alles darauf hin, dass auch der Landkreis Kulmbach demnächst seine Corona-Ampel auf Rot schalten wird. Am Freitag sind, wie das Landratsamt bekanntgab, 9 neue Fälle bekanntgeworden.

Kulmbach - Damit fallen, Stand Freitag, 17 Uhr, 35 Personen in die 7-Tage-Regel. Die Inzidenz, deren Wert erst am Donnerstag die Ampelschaltung auf Gelb nötig gemacht hat, steigt damit auf 48,91. Erneut muss nun das Gesundheitsamt Kontaktpersonen ausfindig machen. Abstriche werden, wie Oliver Hempfling vom Landratsamt bestätigte, in dieser heiklen Phase auch am Wochenende gemacht. Hempfling macht kein Geheimnis draus, dass durchaus damit zu rechnen ist, dass Kulmbach schon bald die "rote Phase" erreichen wird, wie das auch schon in Nachbarkreisen der Fall ist.

Mit 658 Personen, die aus der Region derzeit in Quarantäne geschickt werden mussten, hat der Landkreis einen neuen Rekordwert erreicht. 40 davon sind laut Oliver Hempfling positiv getestet, die anderen 618 Menschen müssen als Kontaktpersonen der Kategorie I momentan zu Hause bleiben. Die hohe Zahl an verhängten Quarantänen sei auch dem Ausbruchsgeschehen am Kulmbacher Markgraf-Georg-Friedrich-Gymnasium geschuldet. Dort war es, wie berichtet, am vergangenen Freitag zu einem ersten Infektionsfall bei einer Schülerin gekommen. Wenig später wurden auch Lehrer, darunter Direktor Horst Pfadenhauer, positiv getestet. Zahlreiche Klassen, Lehrkräfte und Schulmitarbeiter müssen jetzt zu Hause bleiben. Das MGF, das seinen Betrieb bereits in der vergangenen Woche eingestellt hatte, wird auch in der kommenden Woche geschlossen bleiben. Die Schule setzt, weil sie nicht genügend Lehrer hat, nun auf Online-Unterricht.

Für die ab Samstag gelten Einschränkungen der Ampelstufe Gelb hat das Kulmbacher Landratsamt nun eine Allgemeinverfügung erlassen. Hier der Wortlaut >>>

Um Fragen wegen der anstehenden Einschränkungen für alle beantworten zu können, ist das Landratsamt am Samstag von 8 bis 13 Uhr unter 09221/701-290 zu erreichen. mbu

 
 

Bilder