Eine Kunstinstallation im Fritz gibt dem Schicksal von Zaki Sharifi eine Stimme. Vier Jahre hat er in Kulmbach gelebt und gelernt. Dann wurde er wieder abgeschoben.