Kulmbach Elf Neuinfektionen: Inzidenz steigt weiter

Eine Laborantin in einem Corona-Testzentrum. Foto: Michael Kappeler/dpa/Symbolbild

Elf neue Corona-Fälle meldet das Kulmbacher Landratsamt am Mittwoch. Die Gesamtzahl der nachgewiesenen Covid-19- Infektionen beträgt damit zum jetzigen Zeitpunkt 708.

Von diesen Fällen gelten inzwischen 627 wieder als genesen. Das entspricht dem Stand des Vortags. Unter Berücksichtigung der zwölf Verstorbenen liegt die Anzahl der aktuell im Landkreis infizierten Personen bei 69. Von den aktiv Infizierten fallen 55 Fälle in die vergangenen sieben Tage.

Der aktuelle Sieben-Tage-Inzidenz-Wert pro 100.000 Einwohner für den Landkreis Kulmbach steigt damit auf 76,85 (Vortag: 69,87). Der Anstieg der Fallzahlen zeige, dass das Infektionsgeschehen unberechenbar bleibt und die vergangenen Tage nur Momentaufnahmen waren, heißt es weiter. Umso mehr bestehe weiterhin kein Grund zur Nachlässigkeit. Das Gebot der Stunde laute, weiter vernünftig zu sein und die Regeln einzuhalten.

Im Klinikum Kulmbach werden derzeit 14 Patienten stationär betreut, einer davon intensiv. Sieben der stationär betreuten Patienten haben ihren Wohnsitz außerhalb des Landkreises. Weiterführende Informationen zu Covid-19 (Coronavirus Sars-CoV-2) und eine Übersicht der aktuellen Corona-Zahlen unter www.landkreis-kulmbach.de/coronavirus.

 

Autor

 

Bilder