Kulmbach - Der Kulmbacher Kapuziner Alkoholfrei Triathlon stand am Samstag unter einem schlechten Stern. Durch den schweren Sturz einer Staffelteilnehmerin wurde der gesamte Wettkampf abgebrochen. Ergebnisse, Sieger, Platzierungen und Zeiten wurden zur Nebensache. Die Solidarität unter den Aktiven, Helfern und Offiziellen war beeindruckend. Alle bangen mit der 50-jährigen Athletin, die in einer Würzburger Spezialklinik um ihr Leben ringt.