Kulmbach - Es wurden weitere positive Coronavirus-Fälle im Landkreis Kulmbach bestätigt: Am Dienstag, Stand 16 Uhr, gab es bereits insgesamt 124 bestätigte Corona-Fälle im Landkreis Kulmbach. Einen Tag zuvor waren es noch 113 gewesen. 39 der positiv Getesteten gelten, wie das Landratsamt in Kulmbach mitteilt, inzwischen wieder als genesen. Deutlich angestiegen ist die Zahl der COVID-19-Patienten,die stationär behandelt werden müssen. Sie stieg innerhalb eines Tages von 13 auf 17. Die Hälfte der Patienten müssen, wie die Behörden mitteilen, auf der Intensivstation behandelt werden, vier davon wohnen außerhalb des Landkreises. Die Zahl der Todesopfer ist von Montag auf Dienstag nicht weiter gestiegen. Bislang sind vier Patienten, die ihren Wohnsitz im Landkreis Kulmbach haben, der Pandemie erlegen. Zwei davon außerhalb des Landkreises, zwei sind nach Angaben von Landrat Klaus Peter Söllner im Klinikum Kulmbach gestorben.