Kulmbacher Bierwoche Das kostet die Maß heuer

Besucher müssen auf der Kulmbacher Bierwoche heuer tiefer in die Taschen greifen. Foto: dpa/Marcus Führer

Der Liter Bier ist im Vergleich zur Bierwoche 2019 1,10 Euro teuerer. Zum Vergleich: 2006 kostete die Maß noch 5,60 Euro.

Alles wird teurer – da macht der Bierpreis auf der Kulmbacher Bierwoche keine Ausnahme. 9,80 Euro kostet die Maß heuer, offenbar haben sich die Veranstalter am 9-Euro-Ticket der Bahn orientiert. Das bedeutet eine Steigerung von 1,10 Euro im Vergleich zur letzten Bierwoche vor der Pandemie im Jahr 2019. Zum Vergleich: 2006 kostet der Liter noch 5,60 Euro.

Das wird viele aber nicht daran hindern, sich bereits jetzt mit Biermarken einzudecken, der inoffiziellen Währung während der verrückten Wochen in Kulmbach. Seit den 1950er-Jahren gelten die Biermarken hier. Rund zwei Drittel aller Maßen werden in und um den Stadl damit gezahlt. Ab sofort können Bier- und Essensmarken in der Verwaltung der Kulmbacher Brauerei in der Lichtenfelserstraße erworben werden. Und zwar von Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr und am Freitag von 8 bis 12 Uhr. Eine Online-Bestellung ist möglich unter: www.kulmbacher-bierwoche.de.

Autor

 

Bilder