Kulmbacher Inzidenz bei 58,8 15 weitere Corona-Fälle im Landkreis bestätigt

(14)
3G bleibt auch weiterhin im Landkreis Kulmbach in Kraft. Foto: picture alliance/dpa/Marius Becker

Von einer Aufhebung der 3G-Regel bleibt das Kulmbacher Land noch weit entfernt. Auch am Kulmbacher Klinikum wird wieder ein Corona-Patient behandelt.

Kulmbach - 15 weitere positive Coronavirus-Fälle wurden am Dienstag im Landkreis Kulmbach bestätigt, berichtet das Landratsamt. Von den aktuell 75 Corona-Fällen fallen mit Dienstag 42 in die vergangenen sieben Tage. Der 7-Tage-Inzidenz-Wert pro 100 000 Einwohner für den Landkreis Kulmbach liegt damit laut Landratsamt bei 58,8. In Quarantäne befinden sich derzeit 120 Landkreisbürger.

Am Kulmbacher Klinikum wird nun wieder ein Patient wegen eines schweren Corona-Verlaufs stationär behandelt.

Die Summe der Erstimpfungen hat jetzt 49 564. Das entspricht einer Impfquote von 69,39 Prozent. 46 696 Personen sind abschließend geimpft. Die Impfquote hat 65,37 erreicht. 1286 Personen haben sich bereits eine Auffrischimpfung geholt. Mehr Infos: landkreis-kulmbach.de red

Autor

 

Bilder