Kein Personal zu finden, immer mehr Auflagen und kein Nachfolger in Sicht: Das sind die Gründe, warum der Kulmbacher Traditionsbetrieb Ende Juni für immer dicht macht.