Die Staatsanwaltschaft Hof verdächtigt einen ehemaligen Geschäftsführer des Textil- Discounters, 3,7 Millionen Euro veruntreut zu haben. Keine Anhaltspunkte gebe es hingegen für eine mögliche Insolvenz des Unternehmens.