Länderspiegel Mann bedroht Nachbar mit Schusswaffe

Schreckschusspistole vom Typ Walther P88 Compact Kaliber 9mm PAK: Der kleine Waffenschein berechtigt zum Tragen von Schreckschuss-, Reizstoff- und Signalwaffen. Foto: Uli Deck/dpa Quelle: Unbekannt

Ein 30-Jähriger bedroht seinen Nachbarn mit einer Schusswaffe. Dieser verständigt die Polizei. Die findet bei dem 30-Jährigen so einiges.

Himmelkron - Bereits im März dieses Jahres war es zu einem Streit zwischen dem tatverdächtigen 30-Jährigen und seinem 39-jährigen Nachbarn in Himmelkron im Landkreis Kulmbach gekommen. Das teilt die oberfränkische Polizei an diesem Donnerstag mit.

Bei dieser Auseinandersetzung habe der 30-Jährige seinen Kontrahenten mit einer Schusswaffe bedroht. Die verständigten Beamten der Stadtsteinacher Polizei entdeckten auf der Suche nach der Schusswaffe in der Wohnung des Mannes eine Aufzuchtanlage mit einigen Marihuana-Pflanzen. Außerdem stießen die Polizisten auf bereits abgeerntetes Marihuana im unteren dreistelligen Grammbereich sowie diverse Rauschgift-Utensilien. Die Beamten beschlagnahmten die Drogen und das Zubehör. Bei der ebenfalls sichergestellten Schusswaffe handelt es sich um eine Schreckschusspistole.

Neben den Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz, beim denen die Kriminalpolizei Bayreuth ermittelt, kommt auf den 30-Jährigen noch ein Verfahren wegen Bedrohung zu.

 

Autor

 

Bilder