Scheunenbrand Großeinsatz bei Feuer in Uschertsgrün

Jan Werner

Am Montagnachmittag hat im Schauensteiner Ortsteil Uschertsgrün ein Brand auf einem landwirtschaftlichen Betrieb zu einem Großeinsatz zahlreicher Feuerwehren und Rettungskräfte geführt. Es entstand ein hoher Schaden. Die Kriminalpolizei Hof hat die Ermittlungen übernommen.

Im Schauensteiner Ortsteil Uschertsgrün sind die Feuerwehren und Rettungskräfte am frühen Montagnachmittag zu einem Großeinsatz ausgerückt. Gegen 14.20 Uhr erhielt die Integrierte Leitstelle Hochfranken eine Mitteilung: ein Scheunenbrand, der von einer darunterliegenden Garage auf ein Gebäude, in dem auch Treibstoffe, leicht entzündliche Düngemittel und weitere Gefahrengüter gelagert werden, übergegriffen hat. Mehrere Traktorreifen und weitere landwirtschaftlich genutzte Gegenstände standen in Flammen.

Gerade noch rechtzeitig konnten Einsatzkräfte der Feuerwehren Gasflaschen aus dem Gebäude tragen, bevor diese Feuer fingen. Auch der Besitzer des Anwesens brachte noch Gegenstände in Sicherheit. Das Feuer konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden, sodass die Tiere aus einer angrenzenden Scheune nicht evakuiert werden mussten. Menschen sind nicht zu Schaden gekommen.

Obwohl die Einsatzkräfte schnell zur Stelle waren und mit den Löscharbeiten beginnen konnten, entstand ein Schaden von schätzungsweise über 50 000 Euro. Es waren die Ortsfeuerwehren aus den umliegenden Ortschaften, wie Schauenstein, Selbitz und Helmbrechts am Einsatz beteiligt. Außerdem war vorsorglich auch das THW vor Ort, um reagieren zu können, falls ein Austreten der Gefahrenstoffe festgestellt worden wäre. Auch einige Rettungssanitäter waren vor Ort. Insgesamt beteiligt am Großeinsatz waren gut 100 Einsatzkräfte.

Die Kriminalpolizei Hof hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

 

Bilder