Landkreis Nürnberger Land Mann in Gemeinschaftsunterkunft bei Messerangriff schwer verletzt

/lby
Der 23-Jährige wird am Donnerstag wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts einem Richter vorgeführt. (Symbolbild) Foto: oconairekat - stock.adobe.com

In einer Gemeinschaftsunterkunft im Landkreis Nürnberger Land ist es zu einer Messerstecherei gekommen. Ein 23-Jähriger hat auf einen anderen Bewohner eingestochen und ihn dabei schwer verletzt.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Ein 23-Jähriger soll in einer Gemeinschaftsunterkunft im Landkreis Nürnberger Land mit einem Messer auf einen anderen Bewohner eingestochen und ihn dabei schwer verletzt haben. Er wird im Laufe des Donnerstags wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts einem Ermittlungsrichter vorgeführt, wie das Polizeipräsidium Mittelfranken mitteilte. 

Nach derzeitigem Ermittlungsstand sei in der Unterkunft in Lauf an der Pegnitz am Mittwoch ein Streit zwischen den beiden Männern ausgebrochen, der zu einer körperlichen Auseinandersetzung führte. Angaben zum Grund für den Streit konnte das Polizeipräsidium vorerst nicht machen. Die Polizei nahm den 23-jährigen Tatverdächtigen noch vor Ort fest. Rettungskräfte brachten den 38-jährigen anderen Bewohner mit zunächst lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus. Er sei den Angaben von Donnerstag zufolge mittlerweile außer Lebensgefahr.

Autor

Bilder