Landkreis Wunsiedel Testkonzept für Schüler im Landkreis steht

Gurgel- oder Schnelltests sind in den Schulen im Landkreis in der kommenden Woche vorbereitet. Foto: /Florian Miedl

Alle Mädchen und Jungen, die am Montag wieder zur Schule dürfen, können sich auf Corona testen lassen. Für sie sind eigene Zeiten an den Teststellen vorgesehen.

Wunsiedel - Für das Landratsamt Wunsiedel steht fest: Im Landkreis ist man auf die teilweise Öffnung der Schulen am kommenden Montag gut vorbereitet. Das geht aus in einer Mitteilung hervor. Ab 12. April dürfen die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen, der Q11 der Gymnasien und der vierten Klassen in den Präsenzunterricht zurückkehren. Um die Öffnung möglichst sicher zu gestalten, haben laut Mitteilung alle Beteiligten die Möglichkeit, sich bereits vor dem ersten Schultag testen zu lassen (siehe unten stehenden Info-Kasten).

Vorgabe der Staatsregierung

Auch das Testkonzept für den Schulbetrieb steht, heißt es in der Mitteilung. Die Vorgaben der bayerischen Staatsregierung zur Testpflicht an Schulen könnten aufgrund der getroffenen Vorbereitungen problemlos umgesetzt werden. Demnach haben sich alle Grundschulen sowie eine Mittelschule im Landkreis für das „Gurgel-Pool-PCR-Modell“ entschieden, das der Landkreis als Pilotprojekt aufgelegt hat und das nun erweitert wird. Auch eines der drei Gymnasien im Landkreis hat sich dafür entschieden; an den Realschulen im Landkreis kommen Schnelltests zum Einsatz. Bereits am Donnerstag sind darüber hinaus Selbsttests für die Lehrer ausgegeben worden.

„Wir freuen uns sehr, dass nach einer langen Zeit des Distanzunterrichts zumindest ein Teil der Kinder wieder in die Schulen zurückkehrt, und sind voller Hoffnung, dass auch die anderen in den kommenden Wochen neben dem Unterricht vor allem auch das soziale Miteinander wieder erleben dürfen“, sagt Schulamtsdirektor Günter Tauber.

Landrat für Rückkehr an Schulen

Auch Landrat Peter Berek freut sich über die teilweise Rückkehr zum Präsenzunterricht, sieht aber auch die damit verbundenen Risiken: „Für die Schüler ist es ein ganz wichtiger Schritt, das haben mir die Schülersprecher des Otto-Hahn-Gymnasiums Marktredwitz in einer Videoschalte bestätigt.“ Die zuletzt sinkenden Inzidenz-Werte hätten dem Landkreis diesen Schritt sehr erleichtert. „Wir haben von unserer Seite alles bestmöglich dafür vorbereitet. Die Testkonzepte sind durchdacht, ihr Erfolg hängt aber natürlich auch von der Sorgfalt des Einzelnen ab. Wenn alle umsichtig miteinander umgehen, dann überwiegen die Vorteile dieser Entwicklung klar. Nun hoffen wir gemeinsam, dass weiter sinkende Inzidenzen auch anderen Kindern die wichtige Rückkehr in den Schulalltag ermöglichen werden“, schreibt Landrat Berek.

Die Teststellen für Schüler
Folgende Teststellen stehen Schülern zur Verfügung:

Schirnding, Teststelle, Egerstraße 65, Samstag und Sonntag von 8 bis 16 Uhr, PCR- und Schnelltest Anmeldung PCR-Test Anmeldung Schnelltest

Selb, Roland-Dorschner-Halle, Sedanstraße 69, Samstag und Sonntag von 8 bis 16 Uhr, PCR- und Schnelltest Anmeldung PCR-Test Anmeldung Schnelltest

Wunsiedel, „Haus der Energiezukunft, Rot-Kreuz-Straße 1, Samstag von 8 bis 11 Uhr, Schnelltest Anmeldung

Tröstau, Alte Apotheke, Am Bahnhof 1, Samstag von 13 bis 16 Uhr, Schnelltest Anmeldung

Schönwald, Schulturnhalle, Schützenstraße 1, Sonntag von 9 bis 11 Uhr, Schnelltest Anmeldung

Marktredwitz, Cineplanet, Leopoldstraße 34, Sonntag von 14 bis 16.30 Uhr, Schnelltest Anmeldung

Ohne Anmeldung arbeitet die Teststation in Weißenstadt, DLRG- Wasserrettungszentrum, Schillerstraße 1A, Sonntag von 12.30 bis 16.30 Uhr, Schnelltest

red

Autor

 

Bilder