„Layla“ von DJ Robin & Schürze Umstrittenes Ballermann-Lied ist Sommerhit des Jahres

hej/AFP
DJ Robin & Schürze landeten mit „Layla“ einen Riesenerfolg. Foto: dpa/Paul Pasytsch

„Layla“ bleibt weiter in den Schlagzeilen. An dem umstrittenen Song von DJ Robin & Schürze scheiden sich die Geister. Doch erfolgreich ist er allemal – und erhält nun eine Auszeichnung.

Ob sexistisch oder nicht – der Ballermann-Hit „Layla“ von DJ Robin & Schürze erfreut sich weiter großer Beliebtheit. Nun bekam der Song sogar die Auszeichnung zum Sommerhit des Jahres 2022. Wie das Institut GfK Entertainment am Donnerstag in Baden-Baden mitteilte, setzte sich der Song bei den Musikkonsumenten gegen internationale Kandidaten wie etwa „Ferrari“ von James Hype & Miggy Dela Rosa durch.

Seit fünf Wochen halte sich das Lied ohne Unterbrechung an der Spitze der deutschen Singlecharts und habe mittlerweile Gold erreicht. Bei den Streamingdiensten sei der Song über 60 Millionen Mal abgerufen worden. „An ‚Layla’ führt in diesem Sommer kein Weg vorbei“, teilte die GfK Entertainment weiter mit.

Der bestens zum Mitgrölen geeignete Ohrwurm dreht sich um eine „Puffmama“, die „schöner, jünger, geiler“ sei. In Würzburg und später auch anderen Städten wurde „Layla“ von Festen verbannt. Es entzündete sich deshalb an dem Song auch eine Debatte über Kunstfreiheit und angebliche Zensur.

Autor

 

Bilder