Marktredwitz Frau wird von Dobermann gebissen und verschwindet

Dobermann. Symbolfoto. Foto: picture-alliance/ dpa/Dobermann-Verein

Eine 24-jährige Marktredwitzerin passt am Mittwochnachmittag in der Fußgängerzone auf den Hund ihres Freundes auf. Eine Frau läuft vorbei. Das Tier beißt zu.

Marktredwitz - Die 24-Jährige hat am Mittwoch gegen 15.30 Uhr mit dem Dobermann ihres Freundes am Marktredwitzer Markt gestanden. Der Hund sei angeleint gewesen, heißt es im Polizeibericht. Der Freund habe sich gerade in einem Geschäft der Fußgängerzone aufgehalten.

In dieser Zeit ist eine fremde Frau sehr nahe an dem Hund vorbeigegangen. Dieser erschrak offenbar und biss der Dame in den Oberschenkel.

Die hinzugerufenen Beamten der Polizei Marktredwitz trafen in der Fußgängerzone jedoch nur auf den Hundebesitzer, dessen Freundin und den Dobermann. Das Opfer war nicht mehr da.

Die unbekannte Frau habe gegenüber weiteren Passanten angegeben, sie sei weder an einer ärztlichen Behandlung interessiert, noch wolle sie Anzeige erstatten.

Die Polizei bittet daher die Frau, sich unter der Telefonnummer 09231/9676-0 zu melden. Auch Zeugen sollen Kontakt mit den Marktredwitzer Beamten aufnehmen.

 

Autor

 

Bilder