Der 32-jährige Fahrer des Krankenwagens überquerte mit eingeschaltetem Blaulicht eine rote Ampel. Da jedoch das Martinshorn des Rettungswagen laut Zeugenaussagen nicht eingeschaltet war, bemerkte ein 56-jähriger Audifahrer diesen zu spät, als er aus der Von-Gluck-Straße kommend die Kreuzung bei grün überqueren wollte, sodass es zum Zusammenstoß kam. Verletzt wurde niemand. Eine Patientin, die mit dem Rettungswagen transportiert wurde, konnte schnell in einen anderen Krankenwagen verlegt und im nahen Klinikum medizinisch versorgt werden. Es entstand lediglich Blechschaden, welcher an der Unfallstelle mit etwa 10.000 Euro beziffert wurde. Der Audi musste dabei abgeschleppt werden, sodass die Kreuzung kurzzeitig gesperrt werden musste.