Marktredwitz Mann irrt nachts auf fremden Grundstück umher

Ein Blaulicht leuchtet am auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa/symbol/dpa

In der Nacht von Samstag auf Sonntag irrt ein 38-Jähriger auf dem Grundstück eines Marktredwitzers umher. Einen plausiblen Grund kann er auch gegenüber der Polizei nicht nennen.

Marktredwitz - Verwirrt und hilflos irrte am Sonntag gegen 04.30 Uhr ein Mann auf dem Grundstück eines 29-Jährigen aus Marktredwitz in der Fikentscherstraße umher. Verwundert rief der Hausbesitzer die Polizei. Vor Ort traf die Streife auf einen 38-jährigen Mann, der lediglich mit einem T-Shirt und einer Jeanshose bekleidet war. Er machte auf die Polizisten einen verwirrten Eindruck, schien alkoholisiert zu sein und war nicht dazu in der Lage, einen Alkoholtest zu machen.

Zu seinem eigenen Schutz nahmen die Beamten den 38-Jährigen bis um 6 Uhr morgens in Gewahrsam. Anschließend wurde er, wieder halbwegs Herr seiner Sinne, entlassen. „Seinen Zustand konnte oder wollte er aber auch zu diesem Zeitpunkt nicht erklären“, heißt es in dem Polizeibericht weiter.

 
 

Bilder