Selb Selber greift Freundin an und verletzt Polizist

Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße. Foto: Carsten Rehder/dpa/Illustration

Bei einem Familienstreit am Montagabend in Selb ist ein 37-Jähriger gegenüber seiner 30-jährigen Lebensgefährtin "extrem handgreiflich" geworden, wie es im Polizeibericht heißt. Auch Polizisten gelang es nicht, den angetrunkenen und äußerst aggressiven Mann zu beruhigen.

Selb - Um weitere Übergriffe auf seine Frau zu verhindern, nahmen die Polizisten den Selber in Gewahrsam. Dagegen leistete er jedoch erheblichen Widerstand und beleidigte die Beamten der Polizei Marktredwitz sowie die Unterstützungsstreife der Bundespolizei mit üblen Kraftausdrücken.

Als sie den 37-Jährigen in den Streifenwagen bringen wollten, versetzte er einem Beamten einen Kopfstoß. Dieser wurde leicht verletzt.

Der Aggressor musste sich im Klinikum Marktredwitz Blut abnehmen lassen.

Der Selber muss sich jetzt unter anderem wegen des Widerstand und eines tätlichen Angriffs gegen Vollstreckungsbeamte strafrechtlich verantworten.

 

Bilder