Gebäude in Marktredwitz verschandelt Sturzbetrunkener Graffiti-Sprayer läuft Polizei in die Arme

Graffiti-Schmierer richtet in Marktredwitz 100 Euro Schaden an. Foto: red

Noch mit Farbe an den Händen und sturzbetrunken ist ein 26-Jähriger, der zuvor das ehemaligen „Unna-Heim“ in Marktredwitz mit Graffitis verschandelt hatte, Polizisten in die Arme gelaufen.

Gegen 21.10 Uhr am Sonntag kontrollierten die Beamten den jungen Mann aus Hof, da dessen Hände mit roter Lackfarbe überzogen waren, wie es im Poliziebericht heißt. Auf Nachfrage gab der junge Mann an, dass sich noch vier weitere Personen auf dem Gelände des ehemaligen „Unna-Heims“ aufhalten würden. Zwei männliche und zwei weibliche Personen im Alter zwischen 22 und 30 Jahren trafen die Polizisten schließlich dort an. Des Weiteren entdeckten sie einen frisch gesprühter Tag „Westside“ und mehrere „SSV Jahn“-Schriftzüge sowie eine Spraydose. Durch die gesprühten Schriftzüge, die wohl alle ausschließlich auf das Konto des 26-Jährigen aus Hof gehen, entstand  an dem Gebäudekomplex ein geschätzter Sachschaden von etwa 100 Euro. Den jungen Mann erwarten daher Anzeigen wegen Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch. Auch gegen die anderen fünf Personen wird wegen Hausfriedensbruch ermittelt. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem 26-Jährigen einen Wert von 2,6 Promille. 

 

Bilder