Marktredwitz Zweimal kracht's an der Ampel

 Foto: dpa

Ordentlich gekracht hat es am Dienstag im Feierabendverkehr auf der B303 bei Marktredwitz. Im Bereich zur Auffahrt auf die A93 fährt ein Autofahrer an einer Ampel in einen anderen Wagen. Auch im Ort kommt es zu einem Unfall.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Autofahrer haben am Dienstagabend im Feierabendverkehr bei Marktredwitz viel Geduld gebraucht. Gegen 17.20 Uhr hat es auf der B303 im Bereich der Auffahrt zur A93 gekracht.

Wie die Polizei Marktredwitz am Mittwoch berichtet, hat ein 41-jähriger Autofahrer an einer roten Ampel nicht aufgepasst. Er fuhr dort gegen den Wagen eines 52-Jährigen vor ihm.

Verletzt wurde niemand. Doch die Straße war kurzzeitig gesperrt. Betriebsstoffe waren ausgelaufen.

Der Gesamtschaden des Unfalls liegt bei etwa 21.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Blaulicht-Meldungen
Weitere Polizeimeldungen lesen Sie >>> HIER <<<
 

Bereits am Dienstagmorgen war eine 60-jährige Autofahrerin in der Marktredwitzer Klingerstraße unterwegs gewesen. Als die Frau wegen einer umschaltenden Ampel bremste, fuhr ihr ein nachfolgender 52-jähriger Mann mit seinem Wagen auf.

Die 57-jähirge Beifahrerin der 60-Jährigen wurde leicht verletzt. Der Gesamtsachschaden an beiden Fahrzeugen beträgt etwa 1000 Euro. Die Polizei Marktredwitz ermittelt nun gegen den 52-jährigen Autofahrer unter anderem wegen des Verdachts auf fahrlässige Körperverletzung.

Autor

Bilder