Marktschorgast/Wirsberg Vater und Tochter kommen wegen Fuchs von der Straße ab

Ein Streifenwagen der Polizei ist mit Blaulicht im Einsatz. Foto: Jens Büttner/dpa

Wegen eines Fuchses, der auf die Fahrbahn lief, hat ein Mann die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Mit im Auto: seine achtjährige Tochter. 

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Am Freitagmorgen ist ein 38-jähriger Mann aus dem Landkreis Kulmbach mit seiner achtjährigen Tochter auf der Kreisstraße von Marktschorgast in Richtung Wirsberg unterwegs gewesen. Als ein Fuchs die Straße überquerte, wollte der Mann diesen nicht überfahren und wich aus.

Dabei geriet er mit seinem Hyundai zunächst links in den Graben und verlor dann die Kontrolle über das Fahrzeug. Im Anschluss schleuderte das Auto zurück auf die Fahrbahn und prallte anschließend wieder zurück in den linken Straßengraben, wo es komplett beschädigt liegen blieb.

Glücklicherweise wurden Vater und Tochter bei dem Unfall nicht verletzt. Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden in Höhe von 20.000 Euro. Für die Bergung des verunfallten Fahrzeuges mussten die Feuerwehren Marktschorgast und Wirsberg die Kreisstraße für kurze Zeit komplett sperren.

Autor

Bilder