Mehrere Anzeigen Streit wegen Katze eskaliert

Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen mit Blaulicht. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild/dpa

Gegen einen 22-Jährigen laufen Ermittlungen wegen versuchter Körperverletzung, Beleidigung und Bedrohung.

Arzberg – Laut Polizei kam es am Donnerstagvormittag gegen 10 Uhr in einem Anwesen in der Bahnhofstraße zu einem Streit zwischen einem 62-jährigen Mann aus Tröstau und einem 22-jährigen Anwohner.

Stein des Anstoßes war wohl eine Katze im Haus. Im Laufe der Auseinandersetzung habe der 22-Jährige den 62-Jährigen mit folgenden Ausdrücken betitelt wie „Nazi“, „Ausländerhasser“ und „Schwein“. Außerdem ging der 22-Jährige mehrfach mit erhobener Faust auf den 62-Jährigen zu, wurde aber von einem 26-jährigen Anwohner zurückgehalten. Anschließend drohte der junge Mann, dem Tröstauer „das Gesicht zu zerschlagen, so dass niemand mehr ihn erkennen würde“. Nun ermittelt die Polizei gegen den Mann.

 

Bilder