Großer Einsatz Mann bedroht Nachbarin und Polizei mit Messer

Großer Polizeieinsatz am Mittwochabend in der Hans-Sachs-Straße in Forchheim: Ein 39-Jähriger bedroht am frühen Abend in einem Treppenhaus seine Nachbarin mit einem Messer.

Forchheim - Mehrere Streifenbesatzungen eilten herbei. Als die Beamten versuchten, den Mann an der Wohnungstüre zur Rede zu stellen, stellte er sich den Beamten mit einem langen Küchenmesser in der Hand entgegen und bedrohte sie.

Nachdem die Beamten den Mann mehrfach aufgefordert hatten, das Messer wegzulegen, schlug er die Wohnungstüre zu und sperrte sich ein.

Dennoch gelang es den Beamten trotz verschlossener Türe mit dem Mann zu reden. Nach etwa einer Stunde konnten sie ihn dazu bringen, ohne Messer aus der Wohnung zu kommen. Sie nahmen ihn fest. Bei dem Einsatz wurde niemand verletzt, wie die Polizei weiter berichtet.

Aufgrund der Gesamtlage wurde das komplette Wohnhaus geräumt. Des Weiteren waren Teile der Hans-Sachs-Straße vorübergehend gesperrt.

Da der 39-Jährige einen psychisch äußerst auffälligen Eindruck machte, kam er nach seiner Festnahme in ein psychiatrisches Krankenhaus.

Autor

 

Bilder