Als Johannes Gutenberg im 15. Jahrhundert den Buchdruck mit beweglichen Lettern perfektionierte, lobte man seine Produkte für ihr Schriftbild, das Schönschreiber von Hand nicht besser hätten gestalten können.