In der grundsätzlichen Entscheidung waren sie sich schlussendlich einig. Wenngleich diese beiden alles andere als leicht fiel – und sich ihre Wege dadurch (vorerst) trennen sollten. Spätestens als der Abstieg von Katschenreuth nach nur einer Saison in der Fußball-Landesliga besiegelt war, stand der Entschluss. Spielführer Hannes Michel und sein kongenialer Partner im Zentrum des VfR, Lukas Beszczynski, verlassen den Dorfklub nach außerordentlichen erfolgreichen Jahren in Richtung Bayernliga. Während sich Michel der SpVgg Bayern Hof anschließt, kickt Beszczynski weiterhin im Kulmbacher Umland beim TSV Neudrossenfeld. In Katschenreuth hinterlassen die beiden Mittelfeldmotoren eine gewaltige Lücke, das versucht Cheftrainer Detlef Zenk gar nicht erst kleinzureden. „Das ist eine Veränderung, wie ich sie in 16 Jahren in Katschenreuth noch nicht mitgemacht habe. Das ist eine Zäsur“, hält der 62-Jährige mit imposanten Worten fest.