Missglückter Spurwechsel auf der A 72 Autos gegen Schutzplanke und Lkw

Ein Polizeifahrzeug an einer Unfallstelle. Foto: Stefan Puchner

Ein Autofahrer übersieht beim Spurwechsel auf der A 72 bei Trogen einen neben ihm fahrenden Wagen und es kracht. Auch ein Lkw wird in den Unfall verwickelt. Es entsteht Sachschaden in Höhe von 58.000 Euro.

Trogen - Zu einem Unfall zwischen zwei Autos und einem Lkw sowie einem Sachschaden von rund 58.000 Euro ist es am Samstagvormittag auf der A 72 bei Trogen gekommen.

Ein 48-Jähriger aus dem Vogtlandkreis fuhr gegen 11.10 Uhr mit seinem Opel von der A 93 kommend auf die A 72 in Richtung Osten ein. Auf dem Beschleunigungsstreifen befand er sich laut Polizeibericht zunächst hinter einem Sattelzug. Der Autofahrer wechselte auf den rechten Fahrstreifen der A 72, um an dem Sattelzug vorbeifahren. Dieser blinkte und zeigte an, dass er ebenfalls vom Beschleunigungsstreifen auf die rechte Fahrspur der Autobahn wechseln wollte. Aus diesem Grund scherte der Opelfahrer auf die linke Fahrspur aus. Dies wurde einem Audifahrer zum Verhängnis, der sich ebenfalls auf der linken Spur befand. Der Opel touchierte den Audi, wodurch dieser ins Schleudern geriet und im Anschluss in die Mittelschutzplanke krachte. Der Opel kam daraufhin wieder nach rechts und touchierte dort auch noch den Sattelzug.

Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Verletzt wurde niemand.

 
 

Bilder