Mit gefälschtem Impfpass Hof: Mann wird in Apotheke aggressiv

Als er aufflog, wurde er aggressiv: Mit einem gefälschten Impfpass versuchte am Mittwoch ein 21-Jähriger bei einer Hofer Apotheke ein digitales Impfzertifikat zu erhalten.

Hof - Gegen 16.15 Uhr erschien der Mann in einer Apotheke im Stadtgebiet und legte seinen Impfpass und Ausweis vor, um ein elektronisches Impfzertifikat ausgestellt zu bekommen. Eine Angestellte der Apotheke prüfte die Eintragungen - ihr fielen dabei Unregelmäßigkeiten auf. Sie verweigerte die Ausstellung des Zertifikates und schickte den Mann weg.

Ein Streifenteam der Polizei Hof suchte den 21-Jährigen zu Hause auf. Er bestritt den Vorwurf, einen gefälschten Impfpass vorgelegt zu haben. Seinen Impfpass habe er auf dem Weg von der Apotheke nach Hause verloren, sagte er zu den Beamten. Bei einer Durchsuchung konnten die Polizisten den Impfpass nicht auffinden, wie sie in ihrem Bericht vom Donnerstag mitteilen.

Nachdem die Polizisten wieder abgezogen waren, ging der Mann erneut in die Apotheke. Dort wurde er aggressiv, woraufhin erneut die Polizei anrücken und ihm einen Platzverweis aussprechen musste. Er erhält nun eine Anzeige wegen Urkundenfälschung.

Autor

 

Bilder