Mit Hilfe von TikTok Mann aus dem Kreis Hof will sich Führerschein erschummeln

Die Aktion des 42-jährigen Mannes aus dem Landkreis Hof ging gründlich daneben. Foto: Archiv

Ein 42-Jähriger aus dem Landkreis Hof hat mehrere Versuche unternommen, die theoretische Führerscheinprüfung zu bestehen - ohne Erfolg. Deshalb griff er nun zu anderen Methoden.   

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Er legte bei der Führerscheinstelle Dokumente vor, die eine bestandene Prüfung in Berlin belegen sollten. Diese Dokumente stammten angeblich von einer Fahrschule in Berlin und enthielten auch einen vorläufigen Nachweis der Fahrerlaubnis. Bei genauerer Prüfung stellte sich jedoch heraus, dass das Dokument deutliche Fälschungsmerkmale aufwies und zudem Rechtschreibfehler enthielt, berichtet die Polizei.

 Die Beamten suchten den Tatverdächtigen zu Hause auf. Er gab schließlich zu, die gefälschten Dokumente erworben zu haben. Er berichtete, über TikTok mit einer Person in Kontakt getreten zu sein, die ihm das gefälschte Dokument gegen eine Barzahlung von fast 3000 Euro überreichte. Der Mann muss sich nun wegen eines Urkundsdeliktes verantworten.

Autor

Bilder