Mit lautem Knall Lkw-Anhänger brennt auf A70 ab

Auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr ist ein Blaulicht zu sehen. Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild

Ein Anhänger zum Transport von Baumaschinen ist am Montag bei Scheßlitz in Flammen aufgegangen. Die Autobahn 70 musste gesperrt werden.

Am Morgen war der 54-jährige Fahrer eines Mercedes-Lkw auf der Autobahn in Richtung Schweinfurt unterwegs, als er und sein 34-jähriger Beifahrer plötzlich Rauch von ihrem Anhänger aufsteigen sahen. Bevor sie darauf reagieren konnten, gab es schon einen Knall und der Anhänger fing Feuer.

Dem Fahrer gelang es noch, seinen Lkw auf dem Seitenstreifen abzustellen, den Anhänger zu lösen und den Lkw in Sicherheit zu bringen. Als Polizei und Feuerwehr eintrafen, stand der Anhänger im Bereich der Reifen in Vollbrand. Die Fahrbahn musste bis zum Ende der Löscharbeiten komplett gesperrt werden. Die freiwilligen Feuerwehren Steinfeld und Königsfeld waren mit fünf Einsatzfahrzeugen vor Ort.

Es wurde niemand verletzt. Der Anhänger war unbeladen. Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 10.000 Euro. Als Brandursache gehen die Beamten derzeit von einem Problem an der Bereifung oder dem Bremssystem aus.

Autor

 

Bilder