Moderna-Lieferung Endlich wieder Corona-Erstimpfungen

Eine Impfstofflieferung macht Erstimpfungen in Wunsiedel jetzt wieder möglich. Foto: Florian Miedl

Fast vier Wochen lang erhielt der Landkreis sowenig Impfstoff, dass es nur für die dringenden Zweitimpfungen reichte. Ab jetzt gibt es wieder Termine für den ersten Stich.

Wunsiedel - 629 Termine am Montag, 599 am heutigen Dienstag, 628 am Mittwoch, 630 am Donnerstag, 508 am Freitag und auch am Samstag über 500. Das sind Zahlen, die Thomas Ulbrich eine große Freude machen: „Es nimmt endlich wieder Fahrt auf“, sagt der BRK-Geschäftsführer und Chef über das Impfzentrum.

Auch wenn in dieser Woche der Schwerpunkt mit rund zwei Drittel der Termine auf den Zweitimpfungen liegt, gibt es wieder reguläre Erstimpfungen. Noch vor den Pfingstferien musste das Zentrum den Betrieb drastisch herunterfahren, weil es kaum Impfstoff gab. Geimpft wurde nur noch, wer dringend die zweite Dosis benötigte.

„Wir waren oft nur zu 40 Prozent ausgelastet“, beschreibt Ulbrich die Situation. Eine Lieferung des Moderna-Impfstoffes hat die Situation nun deutlich entspannt. Konkret heißt das, wer sich über das bayerische Portal angemeldet hat und zu der Priorisierungsstufe 1 oder 2 zählt, kann sehr schnell mit einem Termin rechnen. Auch Bürger der Stufe 3 werden jetzt wieder eingeladen. Auch wenn die Verpflichtung zur Priorisierung inzwischen aufgehoben wurde, vergeben alle Bayerischen Impfzentren ihre Termine nach dieser Einstufung.

Nicht geimpft werden können aktuell Kinder und Jugendliche zwischen zwölf und 18 Jahren. Für diese Altersgruppe ist der Impfstoff der Firma Moderna in Deutschland noch nicht zugelassen. Alexandra Hautmann

Inzidenz 4,1
Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Wunsiedel sinkt weiter: Nach Angaben des Landratsamtes vom Montag liegt sie nun bei 4,1 (nach 6,9) am Sonntag. Neue Corona-Fälle haben die Behörden nicht registriert. Damit sind aktuell noch elf Frauen und Männer an Covid-19 erkrankt. Die Gesamtzahl der Infektionen seit Beginn der Pandemie liegt bei 5022, davon gelten 1552 als Mutationsverdachtsfälle. Als genesen gelten 4814 Patienten. Im Impfenztrum Wunsiedel wurden inzwischen 43 394 Erst- und Zweitimpfungen verabreicht, bei den Hausärzten summiert sich die Zahl der Erst- und Zweitimpfungen auf 18 424 – zusammen also 61 818. An den Teststationen im Landkreis machten am Sonntag 251 Personen einen Corona-Schnelltest. Einen PCR-Test machten nach Angaben des Landratsamtes 116 Personen.

Autor

 

Bilder