Offen und lichtdurchflutet soll sie werden, die neue Dauerausstellung im Deutsch-Deutschen Museum in Mödlareuth. Was sie hier, im einst von der innerdeutschen Grenze geteilten Dorf, zeigt, ist dunkel genug. Prominent über der Ausstellung wird ein geschichtsträchtiges Flugzeug schweben und die Blicke auf sich ziehen. Das war am Freitag zu erfahren, als Stefanie Spiegelhalder und Alexander Hagedorn von der Agentur „ Facts and Fiction“ das Konzept der Schau vorstellten, die im neuen Bau ein neues Gesicht bekommen soll.