Der Sturz im vergangenen Jahr ist längst vergessen: Jetzt startet Simon Längenfelder in der MX2-WM durch. Allerdings kommen dafür auf den Regnitzlosauer stressige Tage zu.