Münchberg Diebe bestehlen Geberin an Haustür

Mit dreisten und raffinierten Tricks ziehen Betrüger Unbedarften das Geld aus der Tasche. Foto: Archiv/Symbolfoto

Vorsicht ist geboten, wenn Unbekannte an der Haustür klingeln. Zu leutselig zeigte sich am Dienstag eine Münchbergerin.

Wie die Polizei mitteilt, klingelten zwei unbekannte Männer gegen 13.30 Uhr an ihrer Wohnung in der Zelchstraße und gaben vor, für taubstumme Menschen Spenden zu sammeln. Hierzu entnahm die Frau zwei Geldscheine aus ihrer Geldbörse und wollte einen Fünf-Euro-Schein als Spende übergeben. Als sie den anderen Geldschein, einen Fünfziger, wieder in ihre Geldbörse zurückstecken wollte, zog ihr einer der Männer den Geldschein aus den Fingern. Anschließend rannten beide Täter davon. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei nach den beiden verlief ergebnislos.

Die Beamten bitten daher um Hinweise. Beide Täter werden zirka 25 Jahre alt und etwa 1,60 Meter groß geschätzt. Sie hatten Zeugenaussagen zufolge ein südländisches Erscheinungsbild, waren sehr schlank, gebräunt und hatten dunkle Augen. Einer der Täter trug eine blaue Jeansjacke, ein weißes Hemd und eine schwarze Hose. Der andere war mit einer schwarzen Hose und einer dunklen Jacke bekleidet. Hinweise auf die beiden Täter nimmt die Polizeiinspektion Münchberg entgegen.

 

Bilder