Zwei Münchberger organisieren Sprachunterricht für Asylbewerber. Zur ersten Stunde kommen gleich 14 Menschen aus Russland, Aserbaidschan, Iran und dem Irak.