Münchberger Senke Aquaplaning: Mann fährt Porsche zu Schrott

Berüchtigt: die Münchberger Senke nach einem Verkehrsunfall - Symbolfoto. Foto: Patrick Findeiß

Ein 35- jähriger Porsche-Fahrer aus Görlitz ist am Sonntagabend auf der A9 bei Münchberg in Fahrtrichtung Berlin verunglückt.

Im Bereich der Münchberger-Senke regnete es zum Unfallzeitpunkt stark, wie die Polizei berichtet. Aufgrund zu hoher Geschwindigkeit verlor der Mann auf der mit einem Regenfilm bedeckten Fahrbahn die Kontrolle über seinen Pkw. Das Fahrzeug geriet ins Schleudern und kollidierte mehrmals mit der Mittelschutzplanke.

Glücklicherweise wurde der Fahrer bei dem Unfall nicht verletzt. An seinem Porsche entstand ein Totalschaden in Höhe von zirka 65.000 Euro. Das Fahrzeug musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden.

Der Autobahnmeisterei Münchberg entstand durch die beschädigte Mittelschutzplanke ein Sachschaden von rund 5000 Euro.  Den Porsche-Fahrer erwarten nun eine Bußgeldanzeige wegen nicht angepasster Geschwindigkeit bei schlechten Wetterverhältnissen sowie ein Punkt in Flensburg.

Autor

 

Bilder